Wir sind eine Familie Angelika und Martin Küng mit den beiden Kindern Leonie und Lisa und leben neu in einem sehr grossen Haus mit 3500m2 Umschwung und mit Blick auf den Rhein. Unsere Katzen leben mit uns und können täglich in den gesicherten Auslauf. Unser Kater hat sein eigenes Zimmer mit direktem Auslauf in sein Freigehege. Seit 2008 sind wir im Besitze einer nicht reinrassigen Bengal Kätzin "Sissi", die Martin Küng aus seiner Tierarztpraxis nach Hause brachte. Seit dem fasziniert uns diese Rasse so sehr, dass wir uns im Jahr 2014 entschlossen haben, eine junge gesunde und schöne reinrassige Kätzin zu suchen. Bei Regina Fülle "Take Care Bengalenzucht" Deutschland wurde wir dann fündig und durften ende Januar 2015 unsere wunderschöne und lustige "Takecare Sun Scarlet" entgegennehmen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei Regina bedanken, für das Vertrauen uns unsere erste Zuchtkätzin anzuvertrauen!

Nach der Suche für einen sehr starken Kater, sind wir nun fündig geworden bei Boris Ehret. Vielen Dank, dass du uns den Jungkater Spice Momo of Sarenga Bengalen anvertraut hast. Weihnachten 2017 kam dann noch unsere neue Zuchtkätzin "Solanaranch Beverly Hills of Sarenga aus Kalifornien aus der Zucht Solanaranch von Robyn Paterson zu uns, vielen Herzlichen Dank liebe Robyn. Wie mit unserer Zuchtkätzin, werden wir auch mit dem Kater zum jährlichen HCM Schall nach Pawpeds in die Wasserburger Klinik fahren. Unser Ziel ist es: wir schauen stark auf den COI, das heisst: dass wir in der Zukunft mit dem COI unter 24% kommen. Das verlangt sehr viel ab, da wir teilweise weit über den grossen Teich gehen müssen, um an gesunde junge Tiere mit frischem Blut zu kommen, die unsere Voraussetzungen erfüllen.Unsre Kitten wachsen mit uns in der Familie mit Hund auf und sind bei der Abgabe bestens sozialisiert um dann an die Liebhaber vermittelt zu werden. Die Kitten werden vor der Abgabe kastriert und verlassen unser Zuhause frühestens mit 14 Wochen. Zuchttiere verkaufen wir nur in Catterys die die gleichen Zuchtziele wie wir verfolgen. Vermehrer werden wir nicht berücksichtigen.